Auch nach der Impfung gilt: AHA+A+L-Regel

Schützen Sie sich und alle anderen.

Zahlreiche Untersuchungen haben gezeigt, dass eine Impfung wirksam vor COVID-19 schützt. Trotzdem kann es vorkommen, dass sich auch geimpfte Personen anstecken. Zum eigenen Schutz und auch zum Schutz der Gemeinschaft ist es daher empfehlenswert, auch nach einer Impfung die Abstands- und Hygieneregeln möglichst immer einzuhalten.

Einfache Maßnahmen mit großer Wirkung

Abstand halten, auf die Handhygiene achten, im Alltag eine Maske tragen, die Corona-Warn-App nutzen und Lüften, kurz AHA+A+L: Es sind vergleichsweise einfache Maßnahmen, mit denen man sich selbst und andere vor einer Ansteckung mit SARS-CoV-2 schützen kann.

Auch mRNA-Impfstoffe haben in bisherigen Studien einen gewissen Schutz vor Infektionen und schweren Verläufen gezeigt (Artikel: mRNA-Impfung führt zu einer Immunantwort). Bei denjenigen, die trotz vollständiger Impfung erkranken, verläuft die Erkrankung oft in abgemildeter Form oder sogar ganz ohne Symptome.

Kann nach einer COVID-19-Impfung also auf die AHA+A+L-Regeln verzichtet werden?

Impfungen regen das Immunsystem dazu an, Antikörper und Gedächtsniszellen gegen einen bestimmten Erreger zu bilden. Eine 2. Impfung kann diesen Effekt um ein Vielfaches steigern und so zu einer Grundimmunisierung gegen COVID-19 führen. Für eine Grundimmunisierung sind 2 Impfungen im Abstand von 3 Wochen erforderlich.

Der Impfschutz gegen SARS-CoV-2 kann mit der Zeit nachlassen, da die Konzentration der neutralisierenden Antikörper nachlässt. Eine Auffrischimpfung kann den Impfschutz verlängern und optimieren. Diese kann frühestens 3 Monate nach der 2. Dosis eines mRNA-Impfstoffs verabreicht werden.

Auch eine geimpfte Person kann sich mit SARS-CoV-2 infizieren. Das Virus kann sich dann in Nase und Mund vermehren und anschließend auf andere Menschen überspringen.

Das bedeutet nach aktuellem Wissensstand: Auch nach vollständiger Impfung ist es notwendig, sich weiterhin an die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln zu halten. Denn sicher ist, dass die AHA+A+L-Regel in jedem Fall hilft. 

Jetzt anmelden zum mRNA-Infoservice

Erfahren Sie regelmäßig mehr über die mRNA-Technologie von COVID-19-Impfstoffen.

Jetzt anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Impfschutz

Haben Ihnen diese Informationen weitergeholfen?

Bereits mit der Beantwortung weniger Fragen tragen Sie dazu bei, dieses Informationsmaterial zu verbessern.

Jetzt teilnehmen

Stellen Sie mir gern Ihre Fragen zu mRNA und den mRNA-Impfstoffen